Welcome!

This community is for professionals and enthusiasts of our products and services. Share and discuss the best content and new marketing ideas, build your professional profile and become a better marketer together.

0

Open Source Kultur am Arbeitsplatz, was kann ich darunter verstehen?

Von
Max Muster
am 25.11.17, 00:59 239 Ansichten

Im Video "Ko kreative Geschäftsmodelle" https://eva.io.st/r/UA5 | https://youtu.be/UdbsvgHzULA?t=12m2s )  spricht Hans Jürgen Kugler von der "Open minds economy" bei der es Wertschöpfung durch offene Formen der Zusammenarbeit gibt. 

Er sagt: "Offenheit und Transparenz gehört die Zukunft. Das erfolgreiche Open Source Prinzip ist eine klare Antwort auf die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung. Die Open Source Kultur macht Schule."

Wie kann ein Arbeitsplatz in der Open Source Kultur aussehen?

  • Flag

0

Peter Mayer

--Peter Mayer--
eva.io.st .::. Eva Mayer
http://eva.mayer.cc
3500
| 1 0 1
Sofia, Bulgarien
--Peter Mayer--

          cBUZZ.IO Internet & Office

          cBUZZ eOOD, c/o Peter Mayer
          bulevard "Hristo Smirnenski" 23
          BG-1164 Sofia, Bulgaria

          MeetUp: SOFIA - London - BERLIN - Wien
          WWW: cBUZZ.IO | eMail: pm@cBUZZ.IO
          CEO Peter Mayer - Call: +43.664.4559677

          FAX: +43.3116.202122 | Call: +359.2.447.0571
          Office Sofia Mobile Phone: +359.98.812.0271

          Odoo text and image block
          Peter Mayer
          An 25.11.17, 01:26

          Open Source Business in der Open Source Kultur.

          Wagen wir eine Ausflug in neue Arbeitswelt. Wenn sich unser Wirken ausdehnt, brauchen wir eine Organisation. Im Bereich der Open Source Kultur gibt es über Organisationen viel zu lernen. Organisationen, Firmen und Unternehmen sind in erster Linie Energiesysteme. Doch was bedeutet diese Erkenntnis für uns?

          Open Source Kultur am Arbeitsplatz bringt uns Abenteuerspielplätze für Erwachsene. Kompositionen. Gedanken. Denken wir doch darüber nach:

          • Wie verhält sich Energie?

          • Wie ist insbesondere das menschliche Energie-System beschaffen?








          Eine Organisation schafft einen energetischen Zustand (ein Holon) und wirkt in einem größeren energetischen Zustandsraum (auch ein Holon), den wir Markt nennen können.

          • Wie können wir Energien lenken und steuern?

          • Wie kann sich Energie sammeln?

          Eine Organisation, ein Management, das den Körper nicht miteinbezieht, auch nicht den Körper der Erde, das das Herz nicht miteinbezieht, ist herzlos.

          • Innerhalb eines Unternehmens können wir lernen,

          • zusammen zu arbeiten,

          • ergänzend aufeinander zuzugehen,

          • Nutzen und Freude bieten und Gleiches ernten.

          Es ist möglich, das Spiel von großer Entspannung zu optimaler Anspannung im rechten Moment zu erproben;

          • von Zielfixierung zu Loslassen - im stimmigen Augenblick.

          Wir können unsere innere Disziplin schulen und Räume von Achtsamkeit, Stille und Respekt erschaffen.

          • Wir können unser Bewusstsein formen und uns gegenseitig darin unterstützen.

          • Wir können einander er-innern und uns gemeinsam ausrichten auf das noch unnennbare Neue.

          In einer Organisation erproben wir uns in vielfältigster Weise,

          • beflügeln unsere Kreativität,

          • üben Toleranz,

          • erforschen unsere Stärken und benützen den Stab der Klarheit;

          • auch für schöpferische Auseinandersetzungen.

          Wir denken auch daran: Wohlstand und gute Werke gehören zusammen.

          Haben wir uns in den letzten 7000 Jahren wirklich sehr gewandelt?

          • Den meisten Angestellten und Vorgesetzten erscheinen diese Gedanken über "Organisation, Firmen, Büros, Unternehmen", milde ausgedrückt, noch sehr gewagt?

          Bei den meisten unter uns hat sich das menschliche Verhalten, was unsere Emotionalität betrifft, was unsere Aktions- und Reaktionsmuster anlangt, was das Bewusstsein über unsere Glaubenssysteme und die ART, wie wir denken berührt, noch nicht wirklich grundlegend verändert.

          • Oberflächlich - ja.

          • Aber in der Tiefe - nein.

          Gleichzeitig haben wir jetzt jene quantitative und qualitative "kritische Masse" erreicht, die es offensichtlich für einen spontanen Evolutionssprung braucht.

          Mehr zu diesem Thema finden man auch in den Folien zum Vortrag "Ubuntu Open Source Kultur":

          https://eva.io.st/r/dJ7

           


          Bleibe informiert

          Über diese Community

          Diese Community ist für Profis und begeisterte Benutzer unserer Produkte und Dienstleistungen. Teile und diskutiere die besten Inhalte und neue Marketing-Ideen, stärke dein berufliches Profil und werde gemeinsam mit der Community ein bessere Vermarkter. Leitfaden

          Hilfeforum

          1 Abonnent(en)

          Statistik

          Fragestellung: 25.11.17, 00:59
          Gesehen: 239 -mal
          Zuletzt aktualisiert: 29.11.17, 02:41